Gamsgartenklamm

Charakteristik

Alpine Hochgebirgsschlucht, lang und anforderungsreich, keine Sprung- bzw. Rutschmöglichkeiten.

Hinweise

Hier beschrieben ist der Einstieg über den orograf. rechten Ast, der gemeinhin als Naudersbach bezeichnet wird (teilweise aber auch als Gamsbach bezeichnet). Der Einstieg über den linken Ast E2 (Gamsbach, teilweise auch als Naudersbach in Internet-Karten vermerkt) ist länger (auch im Zustieg) und hat Abseiler bis 40m Höhe - siehe topo-Zeichnung bei Tiroler Canyoningführer. Alexander Riml, Gunnar Amor, 2012

Subjektive Bewertung abgeben

Gesamt: 0, Meine Bew: 0, Bew total: 0
(Zum Bewerten über gewünschten Stern fahren und clicken. Nur eingeloggte User können abstimmen)

Eckdaten

Identifikation Lage Bewertung
UCI atgamsg01 Land at Aic Bewertung v4, a4, VI
Flussname Naudersbach, Gamsgartenbach Bundesland Tirol Absicherung ...
Schluchtname Gamsgartenklamm Region Schwaz Höhendifferenz 790 m
Synonym   Talort   Gesamtzeit 09h 20'
max. Abseill. 28 m
Hilfe und Erklärungen zu den Eckdaten Subjektiv

Materialbedarf

2x30m Seil (für linken Ast aber 2x40m Seil) , Setzzeig, evtl. Stirnlampe

Koordinaten und Karten

Koordinatensystem Einstieg Ausstieg
Rechts (Ost) Hoch (Nord) Höhe Rechts (Ost) Hoch (Nord) Höhe
Geographische Koordinaten (dd) 11.65008 47.39265 1680 11.67932 47.37645 890


sonstige Karten

  • AV-Karte 5/3, Karwendelgebirge-Ost, 1: 25 000

Anfahrt

Von der Inntalutobahn Abfahrt Schwaz nach Fiecht, weiter Richtung St. Georgenberg. Über Weng (links ab) zum Bauhof und weiter auf einer PisteSchotterstraße zum Parkplatz (P) Bärenrast (1010 m).

Dem Canyon sind noch keine Parkplätze zugeordnet worden. Unter ParkplatzUebersicht kann ein Parkplatz zugeordnet werden, bzw. ein neuer erstellt werden.

Zustieg

Vom Parkplatz auf der Piste weiter zur Stallenhütte (1340m Höhe). Nun nehmen wior den Wanderweg über die Graf-Thun-Hütte hinauf Richtung Naudersalm. Wir kommen hinauf zum Rizuelhals (1943m Höhe), wo sich der Wanderweg verzweigt. Von diesem Sattel aus suchen wir den besten "Weg" querbeet hinunter zum Naudersbach (E1) ( 03h 00' )

Route / Bemerkungen

siehe http://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Blogs/Gamsgartenklamm_Tirol ( 05h 30' )

Rückweg

Wo Gamsgartenbach und Stallenbach zusammenfließen (A1), weglos am gegenüberliegenden Hang fast 200 Höhenmeter hinauf zur Piste. Alternativ (zB bei Dunkelheit) besteht auch die Möglichkeit, den Stallenbach abwärts zu gehen bis zur Brücke (A2). Links vom Stallerbach ist in alten Karten (siehe auch Karte in Fotogalerie) auf dieser Strecke ein Pfad verzeichnet - abschnittsweise auch auf Google Earth erkennbar - aber der dürfte heute wegen Hangrutschungen und mangelnder Unterhaltung und Begehung kaum mehr brauchbar sein. ( 00h 50' ) 

Weblinks

 

Fotogalerie

Galerie Aufnahmedatum Fotograf
GamsgartenklammCanyonFotos170402171301   Wolfgang Streicher
GamsgartenklammCanyonFotos170427130751 10.09.2006 Anke und Martin Pahl
GamsgartenklammCanyonFotos170501090113 10.09.2006 Rudi Bilgeri


externe Fotogalerien

Videos

Literatur

  • Canyoning in Bayern und Tirol. Werner Baumgarten, 2010
  • Tiroler Canyoningführer. Alexander Riml - Gunnar Amor, 2012


-- WolfgangStreicher - 2017-04-02

Topic revision: r6 - 2017-08-21 - WolfgangStreicher
 

-- PeterSykora - 23 Oct 2007