Cañón del Río Poqueira

Charakteristik

i.d.R. wasserreicher Canyon mit einigen kurzen Abseilern und längeren Laufstrecken

Hinweise

In der Provinz Granada am Südabhang der bis 3500 m hoch aufragenden Sierra Nevada, 20 km Luftlinie vom südlich gelegenen Mittelmeer entfernt

Subjektive Bewertung abgeben

Gesamt: 5, Meine Bew: 0, Bew total: 1
(Zum Bewerten über gewünschten Stern fahren und clicken. Nur eingeloggte User können abstimmen)

Eckdaten

Identifikation Lage Bewertung
UCI esporqu01 Land es Aic Bewertung v4, a4, IV
Flussname Rio Poqueira, Rio Mulhacén Bundesland Andalucía Absicherung x
Schluchtname Cañón del Río Poqueira Region Granada Höhendifferenz 30 m
Synonym   Talort Orgiva Gesamtzeit 05h 15'
max. Abseill. 18 m
Hilfe und Erklärungen zu den Eckdaten Subjektiv

Materialbedarf

Seil: 2x30m

Koordinaten und Karten

Koordinatensystem Einstieg Ausstieg
Rechts (Ost) Hoch (Nord) Höhe Rechts (Ost) Hoch (Nord) Höhe
Geographische Koordinaten (dd) -3.37267 36.92789 720 -3.36962 36.91293 690


sonstige Karten

  • IGN MTN50 1042 (20-43) Lanjarón 1:50.000

Anfahrt

Von der Stadt Granada geht es auf der autobahnmäßig ausgebauten N 323 nach Süden, Richtung Meer. 10 km nach Durcal geht es ab auf die C 333 nach Lanjaron und weiter nach Orgiva.Sofern man nur 1 Auto zur Verfügung hat, fährt man auf der C 333 durch die Stadt bis zu einer links abgehenden Straße mit dem Schild 'Colegios Menores'.Auf dieser Straße gelangt man nach 5 km zu dem Weiler Cortijo del Granadino. Hier mutiert die Straße zur Piste, zieht in Kehren den Hang hinauf und endet nach weiteren 3,5 km in einer Streusiedlung. Von dem hier geparkten Auto kann man in etwa 2 Stunden den Einstieg in den Poqueira erreichen. Den genauen Wegverlauf entnehme man der Skizze und vor allem den 3-D-Ansichten des 'actionman 4x4' (Internetfundstelle unten).Verfügt man über 2 Fahrzeuge, stellt man das eine auch an der beschriebenen Stelle ab, mit dem anderen geht es zurück nach Orgiva. Man durchquert die Ortschaft auf der Anfahrtsroute und biegt kurz nach Orgiva ab auf die Straße nach Pampaneira. 10 km von hier und 1,4 km nach der Abzeigung nach Soportujar kommt man an eine scharfe Linkskurve, wo die Straße dann in Richtung NNO parallel zum nunnmehr einsehbaren Poqueira verläuft. In der Kurve bzw. knapp unterhalb das zweite Fahrzeug abstellen.

Dem Canyon sind noch keine Parkplätze zugeordnet worden. Unter ParkplatzUebersicht kann ein Parkplatz zugeordnet werden, bzw. ein neuer erstellt werden.

Zustieg

Von der o.g. Kurve geht es einige Meter das steile Sträßchen hinab, vorbei an Häusern, bis links ein Pfad abgeht, der in nordöstlicher Richtung gleichmäßig nach unten zieht. Nach etwa einer Viertel Stunde endet der Pfad und nun muss man sich über steiles Gelände den besten Weg in das Flussbett des Poqueira suchen. Siehe auch http://canyoning.wroclaw.pl/kanion.php?id=81 ( 00h 30' )

Route / Bemerkungen

Der Poqueira ist vor allem landschaftlich reizvoll und wäre bei wenig Wasser auch für Anfänger geeignet. Bei zunehmendem Wasserdurchsatz steigen Schwierigkeit und Dauer wie auch das Gefährdungspotential überproportional. Hinzu kommt die Bedrohung von der oben liegenden Staustufe, die nicht nur hypothetisch ist, wie der 'Erlebnisbericht' bei 'actionman 4x4' zeigt. Hier hätte auch eine vorherige Kontaktierung des 'Central Electrica del Duque' nichts genutzt. ( 04h 30' )

Rückweg

Unmittelbar vor Einleitung des Wassers aus dem Kraftwerk links hinaus und dann dem Steig am rechten Ufer folgen bis zum Auto. ( 00h 15' ) 

Weblinks

 

Fotogalerie

Es sind noch keine Fotogalerien vorhanden.


externe Fotogalerien

Videos

Literatur

  • Rebufos 2013. FAE, 2013
  • Encuentro de amigos barranquistas en Granada EAB, 2010
  • Guía de descenso de cañones y barrancos. Asturias, Cuenca, Granada ,Mallorca, Tarragona y Teruel. Eduardo Gómez - Laura Tejero, 2004
  • Descenso de cañones. Granada. Tomo I. Eduardo Gómez, 1997
  • Descenso de cañones y barrancos en Andalucía. José Manuel Fernández Sánchez, 1997


-- WolfgangStreicher - 2016-02-10

Topic revision: r5 - 2018-02-17 - WolfgangStreicher
 

-- PeterSykora - 23 Oct 2007