Schmiedlaine

Charakteristik

Wandercanyon mit einigen wenigen Abseilern

Hinweise

Die relativ langen An- und Rückmarschstrecken kann man verkürzen, indem man mit einem Fahrrad (kein MTB erforderlich, da gute Forststraße, kaum Steigung) vom Parkplatz weg (680m Höhe) am Lainbach entlang bachauf bis zum Endpunkt der Tour, der Mündung der Schmiedlaine in den Lainbach, fährt. Hier stellen wir unser Fahrrad ab (750m Höhe). Von hier führt ein Pfad hinauf zum unten beschriebenen Anmarschweg. Dieser Pfad ist in seiner vollen Länge eingezeichnet auf den digitalen Alpenvereinskarten 2010 sowie auf Googlemap (siehe in "Fotogalerie") und den Garmin-topo-Karten "Deutschland" V4 u. V6. Auf den meisten Topokarten,fehlt aber der untere Wegabschnitt). Die Wegfindung ist nur zu Beginn schwierig. Wo der Pfad 40m nördlich der Brücke über die Schmiedlaine beginnen sollte (GPS: N 47.68533 E 11.44335), sind die ersten Meter abgerutscht und haben den Pfad verschüttet. 5m höher sieht man ihn aber deutlich die Böschung nach rechts hinauf queren. Wo sich die Spur oben wieder verliert, ziehen wir weglos in südlicher Richtung hinauf auf den Grat (GPS: N 47.68465 E 11.44252). Jenseits unterhalb fließt die Schmiedlaine. Auf diesem Grat ist der Pfad wieder deutlich erkennbar. Wir folgen ihm, zuerst steil, später abflachend aufwärts. Es schließt sich ein Holzbringungsweg in gleicher Richtung an. Wir stoßen auf einen steinigen Forstweg (hellgrünes X auf der Luftaufnahme, GPS: N 4768376 E 11.43571), folgen diesem nach rechts und treffen wenig später auf einen anderen quer verlaufenden Forstweg (hellgrünes X auf der Luftaufnahme; GPS: N 4768422 E 11.43353). Diesem folgen wir nach links, bis wir auf die Forststraße gelangen. wir queren diese und folgen dem Wanderweg "Tutzinger Hütte" zur Kohlstattalm und zum Einstieg wie unten beschrieben. Mit dieser Zustiegsvariante spart man nur 70m Höhe (aufwärts), aber etwa 5 km Lauf-Strecke (insgesamt - Anmarsch u. Rückweg) durch Fahrradbenutzung.

In dem Video und den Fotos sieht man, dass wir die Fahrräder an der Zufahrtspiste zur Kohlstattalm in gut 900m Höhe abgestellt haben und im Rückweg dann den beschriebenen Steig hinauf zum Fahrraddepot gegangen sind.

Subjektive Bewertung abgeben

Gesamt: 2, Meine Bew: 0, Bew total: 1
(Zum Bewerten über gewünschten Stern fahren und clicken. Nur eingeloggte User können abstimmen)

Eckdaten

Identifikation Lage Bewertung
UCI deschmi01 Land de Aic Bewertung v3, a3, II
Flussname Schmiedlaine Bundesland Bayern Absicherung ...
Schluchtname   Region Oberbayern, Wolfratshausen Höhendifferenz 170 m
Synonym   Talort Benediktbeuern Gesamtzeit 04h 30'
max. Abseill. 26 m
Hilfe und Erklärungen zu den Eckdaten Subjektiv

Materialbedarf

2x30m Seil, Setzzeug

Koordinaten und Karten

Koordinatensystem Einstieg Ausstieg
Rechts (Ost) Hoch (Nord) Höhe Rechts (Ost) Hoch (Nord) Höhe
Geographische Koordinaten (dd) 11.44305 47.67383 940 11.44316 47.68462 770


sonstige Karten

Anfahrt

Wir fahren nach Benediktbeuern und von hier weiter auf der B 11 in Richtung Kochel am See. Etwa 250m, nachdem wir die geschlossene Ortschaft verlassen haben, biegen wir links (Osten) ab auf die Benediktusstraße. Wir queren nach 600m die Bonifatiustraße und biegen nach weiteren 2000m rechts auf die Schwimmbadstraße ab. Nach weiteren 300m biegen wir vor der Brücke über den Lainbach links ab und parken hier im Schatten der Bäume unser Auto (Naviziel: "Benediktbeueren, Schwimmbadstraße 32" - 650m Höhe) . Der Parkplatz des "Alpenwarmbads Benediktbeuren" jenseits der Brücke ist gebührenplichtig

Dem Canyon sind noch keine Parkplätze zugeordnet worden. Unter ParkplatzUebersicht kann ein Parkplatz zugeordnet werden, bzw. ein neuer erstellt werden.

Zustieg

Nun folgen wir dem AV-Wanderweg Nr. 455 gemäß Wegweiser "Tutzinger Hütte, Kohlstattalm" (siehe https://www.outdooractive.com/de/bergtour/toelzer-land/benediktbeuern-tutzinger-huette-bendiktbeuern/103048679/#dm=1 - bis km 4,8). Wir passieren nach 3,7 km die Kohlstattalm (1020m Höhe) und biegen 400m weiter von dem Forstweg links (Osten) ab ("Tutzinger Hütte") und nehmen den Weg, der uns wiederum gut 700m weiter an die Schmiedlaine bringt. Wir folgen der Wegweisung zur verfallenen Triftklause und kommen so in's Bachbett. ( 01h 20' )

Route / Bemerkungen

Schnell kommen wir zum ersten und zugleich höchsten Abseiler (Haken rechts, Abseilen außerhalb des Strahls). Wenige Meter nach dem Wasserfall kann man auf einer deutlichen Spur links hinauf zum Ausgangspunkt aufsteigen (auf älteren topo-Karten ist ein Pfad rechts hinauf eingezeichnet). Schon bald kommen wir dann zum nächsten Wasserfall. Hier findet sich direkt am Wasserfall kein Haken (2018 - aber beiderseits Abseilen von Bäumen möglich). An der zurückgesetzten Felswand rechterhand ist jedoch ein Knotenseil mit einer Doppelsicherung (!) verankert. So wird der Wasserfall umgangen. Es folgen zwei kurze unterirdische Passagen (fakultativ). Nun beginnt eine erste Phase einer Bachbettwanderung mit Hindernissen. Nach etwa 20 Min folgt der nächste und zugleich letzte Abseiler (Haken rechts auf dem Felsriegel, Abseilen außerhalb des Strahls). Es folgt eine gute Stunde ermüdendes Laufen und Klettern (viele Baumhindernisse) im Bachbett, bis man die Mündung der Schmiedlaine in den Lainbach erreicht. ( 02h 30' )

Rückweg

Wir folgen dem Weg am linken Lainbachufer bachab (siehe wieder https://www.outdooractive.com/de/bergtour/toelzer-land/benediktbeuern-tutzinger-huette-bendiktbeuern/103048679/#dm=1 - ab km 14,5) und kommen so wieder zurück zum Auto an der Brücke (3,3 km Strecke).. ( 00h 40' )  

Fotogalerie

Galerie Aufnahmedatum Fotograf
SchmiedlaineCanyonFotos180725142237 2018-07-24  


externe Fotogalerien

Videos


-- WolfgangStreicher - 2018-07-05

Topic revision: r9 - 2018-07-27 - WolfgangStreicher
 

-- PeterSykora - 23 Oct 2007