Weißbach

Charakteristik

Relativ offener Abseilcanyon

Hinweise

Höhenangaben basieren auf "Topo Österreich", wo auch die beschriebenen Zustiegswege eingezeichnet sind.

Subjektive Bewertung abgeben

Gesamt: 0, Meine Bew: 0, Bew total: 0
(Zum Bewerten über gewünschten Stern fahren und clicken. Nur eingeloggte User können abstimmen)

Eckdaten

Achtung!! Dieser Canyon ist potentiell begehbar, wurde aber vom Autor (den Autoren) selbst noch nicht begangen. Die Information in diesem Artikel ist daher unvollständig oder nicht überprüft. Falls ihr den Canyon kennt dann erweitert oder korrigiert bitte diese Beschreibung um eure Informationen.

Identifikation Lage Bewertung
UCI deweiss03 Land de Aic Bewertung v3, a3, II
Flussname Weißbach Bundesland Bayern Absicherung ...
Schluchtname   Region Oberbayern Höhendifferenz 250 m
Synonym   Talort Marktschellenberg Gesamtzeit 02h 15'
max. Abseill. 25 m
Hilfe und Erklärungen zu den Eckdaten Subjektiv

Materialbedarf

Seil: 2x30m, Setzzeug

Koordinaten und Karten

Koordinatensystem Einstieg Ausstieg
Rechts (Ost) Hoch (Nord) Höhe Rechts (Ost) Hoch (Nord) Höhe
Geographische Koordinaten (dd) 13.02505 47.71367 720 13.03906 47.71079 470


sonstige Karten

Anfahrt

Wir nehmen auf der A10 (Tauernautobahn) die Ausfahrt Grödig (südwestlich von Salzburg) und fahren in südwestlicher Richtung zunächst auf der österreichischen B 160 (Berchtesgadenerstraße), nach der deutsch-österr. Grenze weiter auf den auf der B 305 (immer noch Berchtesgadenerstraße bzw "Deutsche Alpenstraße") einige hundert Meter in Richtung Marktschellenberg. Hier quert die Straße nun den Weißbach, wenige Meter, bevor dieser in die Berchtesgadener Ache mündet. Wir stellen das Auto in der Nähe der Brücke ab.

Dem Canyon sind noch keine Parkplätze zugeordnet worden. Unter ParkplatzUebersicht kann ein Parkplatz zugeordnet werden, bzw. ein neuer erstellt werden.

Zustieg

Wir nehmen den Weg auf der Nordseite der Brücke und folgen ihm bergauf. Nach etwa 250 m verlassen wir ihn nach links und nehmen de "Kienbergsteig" in Richtung Kienbergalm. Dort nehmen wir dann den links abgehenden Steig. Er bringt uns nach wenigen Metern zum Bach (Einstieg). ( 00h 30' )

Route / Bemerkungen

Mehrere Abseiler und Stufen zum Abklettern, unterbrochen durch kürzere Gehpassagen leiten in das breite Kiesbett am Ende der Tour. ( 01h 40' )

Rückweg

Ausstieg vor der Straßenbrücke rechts; dann in wenigen Minuten zum Auto. ( 00h 05' )  

Fotogalerie

Es sind noch keine Fotogalerien vorhanden.

Literatur

  • DCV20. Deutscher Canyoning Verein, 2015


-- WolfgangStreicher - 2016-12-05

Topic revision: r2 - 2017-03-20 - WolfgangStreicher
 

-- PeterSykora - 23 Oct 2007